Datenschutz

Stand November 2021

1 Allgemeines

1.1 Ziel des Datenschutzes

Sowohl das Grundgesetz als auch die Grundrechtecharta der EU gewähren allen Bürgerinnen und Bürgern das Recht, grundsätzlich selbst über die Preisgabe und die Verwendung ihrer persönlichen Daten zu bestimmen. Ziel des Datenschutzes ist damit der Schutz Ihrer personenbezogener Daten vor einer unberechtigten Verarbeitung durch andere.

Die folgenden Hinweise geben Ihnen einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website www.kompetenznavigator-sh.de besuchen, welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben und wie Sie wichtige Ansprechpartner erreichen können .

1.2 Erklärung der verwendeten Fachbegriffe

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Darunter fallen z. B. Adressdaten, Standortdaten, Bankdaten, Zeugnisse und nahezu alle anderen Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können.

Beim „Erheben“ personenbezogener Daten werden diese Daten beschafft, entweder unter Mitwirkung der betroffenen Person oder unter Mitwirkung eines Dritten.

Bei der „Verarbeitung“ personenbezogener Daten werden diese Daten auf unterschiedliche Art verwendet: Sie können z. B. gesammelt, aufgezeichnet, zugeordnet, gespeichert, angesehen, ausgewertet und/oder an andere weitergegeben werden. Daten können sowohl manuell als auch mit Hilfe automatisierter Verfahren – heutzutage der Regelfall – verarbeitet werden. Aber auch das Verändern, Verbinden, Veröffentlichen oder Löschen von Daten ist eine Verarbeitung. Der Begriff umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher” wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle bezeichnet, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Ein „Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Für einige Verarbeitungsvorgänge ist Ihre Einwilligung notwendig. Die „Einwilligung“ der betroffenen Person ist ihre freiwillig abgegebene eindeutige Erklärung, dass sie mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die sie betreffen, einverstanden ist. Es ist nicht wichtig, in welcher Art die Erklärung abgegeben wird. Die betroffene Person muss jedoch vorher unmissverständlich über die Art der Verarbeitung informiert worden sein.

Offizielle Definitionen weiterer datenschutzrechtlicher Fachbegriffe finden Sie in § 4 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1.3 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist dem Ausbildungszentrum für Verwaltung mit seinen Einrichtungen ein besonderes Anliegen. Daher werden personenbezogene Daten von uns unter Beachtung der DSGVO, des LDSG Schleswig-Holstein sowie weiterer ggf. anwendbarer Datenschutzvorschriften nur im notwendigen Umfang verarbeitet.

1.4 Übermittlung von Daten an Dritte

Vom AZV eingesetzte Auftragsdatenverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können im Rahmen der beauftragten Zwecke personenbezogene Daten erhalten. In diesem Falle überwacht und gewährleistet das AZV die Einhaltung der für die Auftragsdatenverarbeitung geltenden Regelungen.

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte zu anderen Zwecken erfolgt nicht, es sei denn, Sie haben dafür eine gesonderte, ausdrückliche Einwilligungserklärung gegeben oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung (z. B. Bundesmeldegesetz (BMG), Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG)).

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes – EWR) findet nicht statt, es sei denn eine gesetzliche Verpflichtung fordert dies künftig oder Sie erteilen hierfür Ihre gesonderte, ausdrückliche Einwilligung.

1.5 Widerrufsmöglichkeiten bei Einwilligungserklärungen

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen, Artikel 7 Abs. 3 DSGVO.

Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns, zentrale@azv-sh.de . Ein Widerruf ist aber nur für die Zukunft wirksam. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

2 Verantwortliche Stelle, Datenschutzbeauftragte/r, Aufsichtsbehörde, Kommunikationswege

2.1 Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Ausbildungszentrum für Verwaltung
Rehmkamp 10
D-24161 Altenholz, Deutschland
Telefon: +49 431 3209-0
E-Mail: zentrale@azv-sh.de

Leiter: Herr Privatdozent Dr. habil. Jens T. Kowalski

2.2 Kontaktdaten der/ des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sei Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden:

Frau Silke Iliev
Rehmkamp 10
D-24161 Altenholz, Deutschland
Telefon: +49 431 3209-0
E-Mail: datenschutz@azv-sh.de

2.3 Kontaktdaten der Aufsichtsbehörde

Die Aufsichtsbehörde für die Einhaltung des Datenschutzes am AZV erreichen Sie unter:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Holstenstraße 98
D-24103 Kiel
Telefon: +49 431 988-1200
Fax: +49 431 988 – 12 23
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

https://www.datenschutzzentrum.de/

3 Ihre Rechte

Nach der DSGVO stehen Ihnen in Bezug auf den Datenschutz Rechte zu, die Sie bei unserer Datenschutzbeauftragten oder per E-Mail an zentrale@azv-sh.de geltend machen können:

Das Recht

  • auf Auskunft über die Daten, die wir zu Ihrer Person gespeichert haben (Artikel 15 DSGVO),
  • auf Berichtigung, sofern wir unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet haben (Artikel 16 DSGVO),
  • auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen aus Artikel 17 DSGVO,
  • auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bei Vorliegen einer der gesetzlichen Voraussetzungen aus Artikel 18 DSGVO,
  • Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, so zu erhalten, dass Sie sie einem anderen Verantwortlichen übermitteln können. („Datenübertragbarkeit“, Artikel 20 DSGVO), sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben,
  • auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten (Artikel 21 DSGVO). Der Widerspruch gilt nicht für die vergangene, sondern erst für die zukünftige Datenverarbeitung.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen der §§ 8 und 9 LDSG-SH.

Sie können ferner bei Verdacht auf Verstöße gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einlegen (Artikel 77 DSGVO):

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Postfach 71 16
D-24171 Kiel
Telefon: +49 431 988-1200
Fax: +49 431 988 – 12 23
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

https://www.datenschutzzentrum.de/meldungen/

4 Bereitstellung und Nutzung unserer Website

Unsere Website wird durch den Provider Enterra GmbH, Geschäftsführer Wolfgang Laier, Carl-Benz-Straße 5, D-68723 Schwetzingen, https://www.enterra.de/ gehostet. Dessen Server befinden sich in Deutschland. Das Webhosting erfolgt ausschließlich auf Datenspeichern in Deutschland. Mit dem Provider haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Die datenschutzrechtliche Verantwortung verbleibt beim Ausbildungszentrum für Verwaltung.

4.1 Umfang der Datenverarbeitung

Beim Zugriff auf unsere Website werden Logfiles erzeugt. Ihr Browser sendet folgende Daten an uns, die in den Protokolldateien (Logdateien/Logfiles) des Servers automatisch gespeichert werden: die IP-Adresse des zugreifenden Rechners einschließlich Browsertyp und -version, das verwendete Betriebssystem und die Uhrzeit der Anfrage. Über eine IP-Adresse kann der zugreifende Rechner – wie über eine Telefonnummer – identifiziert werden. Diese Adresse des Rechners wird jedoch vollständig anonymisiert. Das bedeutet, aus jeder „Telefonnummer“ wird automatisch eine „0“, so dass ein Rückschluss auf Sie persönlich nach der Anonymisierung nicht mehr möglich ist.

Im Übrigen ist es für die Nutzung unserer Website nicht notwendig, dass Sie persönliche Daten angeben. Sofern auf unserer Website die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der Nutzenden ausdrücklich auf freiwilliger Basis.

Wenn Sie über unsere Seiten konkrete Anfragen oder Informationen an uns übermitteln, verwenden wir mit Ihrer Einwilligung diese Daten. Eine Nutzung der Daten erfolgt nur, soweit dies zur Bearbeitung der Anfrage etc. erforderlich ist. In keinem Fall werden die erhobenen Daten veräußert oder aus Gründen, die das Datenschutzrecht nicht erlaubt, an Dritte weitergegeben.

Andere personenbezogene Daten werden bei der Nutzung dieser Website nur insoweit verarbeitet, wie dies technisch oder nutzungsbedingt zwingend erforderlich ist.

4.2 Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht auf der Wahrnehmung unserer berechtigter Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Unsere Interessen bestehen in der Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs der Website und der Abwehr von Angriffsversuchen auf die verwendeten Server bzw. der Verfolgung des Missbrauchs angebotener Leistungen.

Ferner erfolgt eine Datenverarbeitung aufgrund der Einwilligung der Nutzenden im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist allein die Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs der Website und die Abwehr von Angriffsversuchen auf die verwendeten Server bzw. die Verfolgung des Missbrauchs angebotener Leistungen. Soweit Sie über die angegeben E-Mail-Daten Anfragen versenden, besteht der Zweck der Datenverarbeitung ausschließlich darin, Ihre Anfragen zu bearbeiten.

Im Rahmen unserer gesetzlichen Verpflichtungen können Ihre Daten zur Auskunftserteilung gegenüber staatlichen Stellen verwendet werden.

Zuletzt erfolgt eine Datenverarbeitung – in vollständig anonymisierter Form – zu statistischen Zwecken. Statistisch ausgewertet werden zum Beispiel die Häufigkeit des Aufrufs der Seiten oder der Standort, von dem aus Nutzende auf die Seiten zugreifen.

Ihre personenbezogenen Daten werden durch das AZV nicht mit anderen Daten verknüpft oder abgeglichen, sondern nur zu den genannten Zwecken verwendet.

4.4 Dauer der Speicherung, Widerspruch gegen Datenverarbeitung, Datenlöschung

Die Logfiles werden für maximal 30 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Ihre Rechte auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Datenlöschung (s. Punkte 3.) können Sie per E-Mail an zentrale@azv-sh.de geltend machen.

4.5 Verweise und Links

Das Ausbildungszentrum für Verwaltung ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (externe Links) auf die von anderen Anbietern bereit gehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen nicht vom Ausbildungszentrum für Verwaltung, sondern dienen lediglich der Information. Verwiesen wird lediglich auf Websites zum Aufruf aktueller Rechtsgrundlagen.

4.6 Technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherheit der Datenübertragung

Um die Sicherheit Ihrer Daten zu schützen, werden zusätzlich folgende Maßnahmen getroffen:

Es wird technisch und organisatorisch sichergestellt, dass nur autorisiertes Personal und nur befugte Dritte Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten. Bei der Verarbeitung werden abgestufte Zugriffsberechtigungen gewährleistet. Die Daten werden durch geeignete Software – in Form von dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Verschlüsselungsverfahren (SSL/TLS-Verschlüsselungen) – kodiert.

5 Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.